Software Defined Radio

Was ist „Software Defined Radio“?

Mit „Software Defined Radio“ (SDR) gelingt ein neuer Ansatz für mobile Kommunikationsarchitekturen. Die allgemeine Idee hinter SDR ist es, statt spezieller analoger und digitaler Hardware-Komponenten für bestimmte Anwendungen, eine leistungsfähige und flexibel programmierbare Hardwareplattform zu schaffen. Eine solche Plattform auf Basis von FPGAs, DSPs und “Allzweck-Prozessoren” (GPPS) ermöglicht schnellere und flexiblere Implementierung komplexer Signalverarbeitung. SDR unterstützt mehrere Funkstandards auf eine flexible und energieeffiziente Art und Weise und ist somit eine Schlüsseltechnologie für Green IT.

Vorteil: SDR-basierte Systeme sind rekonfigurierbar und reduzieren dadurch nicht nur die Entwicklungszeit sondern auch die Kosten im Vergleich mit applikationsspezifischer Hardware.

Das Projekt SAFARI

In unserem aktuellen Projekt SAFARI arbeiten wir an diesem Thema gemeinsam mit MimoOn und dem Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, dem Heinrich-Hertz-Institut in Berlin. Unser Ziel in diesem Projekt ist die Entwicklung einer leistungsfähigen DSP Plattform für Software Defined Radio. Dank SDR können mit der gleichen Hardware unterschiedliche Funkschnittstellen durch laden der entsprechenden Software realisiert werden. Unsere Aufgabe besteht dabei in der Entwicklung und Herstellung von leistungsfähigen, energiesparenden und möglichst kleinen Hardwaremodulen für SDR.

Das Thema SDR wird zunehmend auch für breitbandigere Systeme interessant, da es mittlerweile digitale Signalprozessoren (DSP) mit der notwendigen Leistungsfähigkeit gibt. Dadurch ist es jetzt möglich, die komplette Dekodierung des Physical Layers in Software zu realisieren.

Warum war die Entwicklung von SDR nötig?

Es gibt bereits Umsetzungen, die ganz oder teilweise mit flexibel programmierbarer Hardware (FPGA) arbeiten. Dabei wird aber auf einer niedrigeren Abstraktionsebene relativ hardwarenah gearbeitet und der Zeitaufwand ist wesentlich höher als bei einer Software Implementierung.

Für uns von IAF ist das Thema SDR sehr interessant, weil sich damit modulare Systeme flexibel aufbauen und vernetzten lassen.

Vorteil: Unsere neuen AMC Module für den MicroTCA Standard sind ideal für den Aufbau von modularen erweiterbaren SDR Systemen geeignet.

Ein Ausblick in unsere aktuelle Entwicklung:
Wir freuen uns, an dieser Stelle ankündigen zu dürfen, dass ein neues Produkt, das kurz vor der Fertigstellung steht auch für SDR interessant sein wird. Es handelt sich um das Produkt „Dual 6670 AMC“– schon bald erfahren Sie an dieser Stelle mehr darüber.

Gut zu wissen: Wir sind Mitglied der Organisation PICMG, die den MicroTCA Standard entwickelt hat.